Home

Schweden13

Sommer12

Sommer-11

Sommer-10

Sommer-09

Dänemark-09

Sommer-08

Schweden-08

Sommer-07

Sommer-06

Schweden-06

Sommer-05

Sommer-04

Schweden-03

Sommer-03

Schweden02/03

Sommer-02

Schweden-02

Dänemark

Schweden-Info

Norwegen-Info

Galerie

Humor

Links

Kontakte

Dänemarkurlaub im Mai 2009  

Die ersten Tage
Bad Segeberg
Rømø
Noch zwei Tage
Esbjerg
Rømø
Christiansfeld
Haderslev
Årøsund. 
Deekelsen
Åbenrå
Kappeln
 
Ende Mai hatte ich eine Woche Urlaub. Und so machte ich mich auf den Weg gen Norden.
Samstag Morgen noch schnell zum Friseur und ab nach Lübeck. Arnd hatte letzte Woche Geburtstag. An einem Tag, an dem ich mich jedes Jahr aufs neue Entscheiden muss, ob ich zu seiner Feier fahre, hat doch auch ein zweiter Freund an diesem Tag Geburtstag. Am besagtem Tag hatte ich Tagschicht und so viel die diesjährige Entscheidung auf Simon, der wohnt im Ort. Nach Feierabend, um 20 Uhr, lohnt die Fahrt nach Lübeck nicht mehr. Außerdem ist Simon extra von seinem derzeitigem Arbeitsplatz im arabischen Raum zurückgekommen. um seinen Geburtstag daheim zu feiern. Der zweite Grund nach Lübeck zu fahren, ist der dreißigste Geburtstag von Holger, eine Woche zuvor. Holger hat die Stadt aber verlassen, so dass ich mir einen schönen Abend mit Arnd, Nadine, Ingo und Ilka machte. Am Nachmittag schauten wir im Biergarten einer Kneipe den letzten Bundesligatag. Konferenzschaltung bei Premiere. Die arme Nadine hatte leider nur eine begrenzte Sicht auf den Bildschirm. Am Abend in der Straßenkneipe, wobei wir der Stockholmer Studentengruppe "Renhorn Big Band"  lauschten durften, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor einer Kneipe life spielte. Anfangs spielten sie weniger bekannte schwedische Lieder, aber als sie einige Abba-Songs zum Besten gaben, war der Fußweg schnell überfüllt. Kein Problem für uns, saßen wir doch gegenüber in der Straßenkneipe gut und "feucht".


Blick über die Trave auf die Altstadt.

Nach einem leckerem Frühstück bei Nadine und Arnd ging es gegen Mittag erst einmal nach Bad Segeberg. Die Stadt passiert man, wen man von Lübeck gen Dänemark fährt. Bad Segeberg ist mir seit meiner Kindheit ein Begriff, weil dort jedem Sommer die Karl May Festspiele stattfinden. Also war ein Zwischenstopp unvermeidbar.


Karl May als Büste vor der Kasse.
Backstage! Noctalis. Die Welt der Fledermäuse.


Schon während der Aufbauphase ist die Rettungswache besetzt.

Rømø - Lakolk Strand

Am Nachmittag war es dann soweit, ich kam auf der dänischen Insel Rømø an. Nach dem ich auf dem Campingplatz eingecheckt hatte, fuhr ich zum, bzw. auf den Strand. Ja, Richtig gelesen, hier in Dänemark kann man auf den Strand fahren, was die Insel besonders interessant macht für Familien mit Kindern, kann man doch alles wichtige und weniger wichtiges mit an den Stand fahren. Vom Teddy bis Essen.


In der Vorsaison hat man große Teile des Strand für sich alleine.


Trotz weniger sonnigem Wetter, ...


...ist immer was los am Strand!


Ein Pole beschleunigt hier nicht das Tempo, sondern die Korrosion seines Vehikels.


Strandspaziergang!


Mit der Flut strömt das Wasser auf den Strand.


Gut bewacht. Der dänische SAR Hubschrauber ist auf dem inseleigenen Fliegerhorst beheimatet.


Dies war der einzige Sonnenuntergang, den ich auf Rømø erleben durfte.

Aufwärts   Weiter>>