Home

Schweden13

Sommer12

Sommer-11

Sommer-10

Sommer-09

Dänemark-09

Sommer-08

Schweden-08

Sommer-07

Sommer-06

Schweden-06

Sommer-05

Sommer-04

Schweden-03

Sommer-03

Schweden02/03

Sommer-02

Schweden-02

Dänemark

Schweden-Info

Norwegen-Info

Galerie

Humor

Links

Kontakte

Meine Videos auf Youtube findest du unter hueni68

Facebook:
Hüni OL

 

Dänemarkurlaub im Mai 2009  

Die ersten Tage
Bad Segeberg
Rømø
Noch zwei Tage
Esbjerg
Rømø
Christiansfeld
Haderslev
Årøsund. 
Deekelsen
Åbenrå
Kappeln
 

Christiansfeld

Im Reisehandbuch stand, dass die Herrnhuter Brüdergemeine die einzige Dänemarks ist und Aspirant auf der Liste zu den Weltkulturdenkmälern steht. Die Brüdergemeinde Christiansfeld wurde 1773 von den Herrenhutern, die man aus der Oberlausitz vertrieben hatten, gegründet.


Rechts: Die Honigkuchenbäckerei.


Der Friedhof der Brüdergemeinde ist in Kreuzform angelegt, mit breiten rechtwinkligen Wegen, die von Linden gesäumt werden. Es gibt keine Familiengrabstätten: Die Schwestern ruhen links und die Brüder rechts – genau wie die Gemeinde in der Kirche sitzt. Die Gräber sind alle gleich, als Symbol dafür, dass auch nach dem Tode alle gleich sind.


Der Marktplatz!


Gelbe Häuser prägen das alte Stadtbild.


Das Witwenhaus!


Die Brødremenighedens Kirke!


Innen: Ohne Schmuck, die Gläubigern sollen sich nur auf die Worte Gottes konzentrieren. Kein Altar, keine Kanzel...


...nur ein Sprecherpult.


Apothekergarten - In dem symmetrisch angelegten Mittelaltergarten finden sich unzählige, traditionelle, europäische Heilkräuter. Der Garten wurde ursprünglich zusammen mit der Apotheke im Jahre 1783 angelegt. Das schöne Gebäude beherbergt immer noch die Apotheke Christiansfeld und liegt in der Lindegade 21. Als ich dort war, war der Garten leider geschlossen.


Christinebro, ein Naturschutzgebiet vor den Toren Christansfelds...


...wo ich sofort Anschluss zu den Einheimischen fand!


Ein Spaziergang durch den urwüchsigen Wald entspannt,...


...und ist Interessant,...


...sieht man einige ungewöhnliche Dinge am Wegesrand,...


...wie das Mausoleum einer Holsteinischen Prinzessin,...


...oder uralte Bäume und...


...kleine Tiere!

Haderslev

Die Stadt Haderslev (32.000 Einwohner) liegt zwischen dem Haderslevfjord und dem Haderslev Damm. Für ihre vielen restaurierten Fachwerkhäuser erhielt sie den "Europa Nostra Preis"

 


Das Harderslev Museum im Zentrum der Stadt,...


...beherbergt neben einem Archäologischem Museum auch ein Freilichtmuseum, dass einen Einblick in...


...die frühere Lebensweise bietet!...


...wie hier, auf eine alte  Buttermaschine!


Der Marktplatz, und...


...die umliegenden Strassen...


 ...sind einen Spaziergang wert.


Die Domkirche  "Frue Domkirche" aus dem 15. Jh. gilt als eine der schönsten gotischen Kirchenräume Dänemarks. 


Die kleine Parkanlage im Zentrum,...


...dient Vögeln wie Menschen...


...der Erholung!


Auf dem Gemeindefriedhof befindet sich auch das deutschkaiserliche Kriegerdenkmal und der Soldatenfriedhof.


Wie gesagt,...


...ein Spaziergang durch die Altstadt lohnt sich!

Årøsund
Weiter ging es zur Ostsee, nach Årøsund. 


Von dem kleinen Fischerdorf legt die Fähre nach Årø ab.


Bei gutem Wetter...


..kommt ein wenig Romantik auf!

Diernæs Bugt
Übernachtet habe ich auf einen Campingplatz an der Diernæs Bugt an der Ostsee.


Mein Platz mit freier Sicht auf die Bucht.


Morgens halb fünf: Sonnenaufgang an der Ostsee.

Aufwärts   Weiter>>