Home

Schweden13

Sommer12

Sommer-11

Sommer-10

Sommer-09

Dänemark-09

Sommer-08

Schweden-08

Sommer-07

Sommer-06

Schweden-06

Sommer-05

Sommer-04

Schweden-03

Sommer-03

Schweden02/03

Sommer-02

Schweden-02

Dänemark

Schweden-Info

Norwegen-Info

Galerie

Humor

Links

Kontakte

Meine Videos auf Youtube findest du unter hueni68

Facebook:
Hüni OL

 

Dänemarkurlaub im Mai 2009  

Die ersten Tage
Bad Segeberg
Rømø
Noch zwei Tage
Esbjerg
Rømø
Christiansfeld
Haderslev
Åbenrå
Deekelsen
Åbenrå
Kappeln
 

 

Diernæs 


Quer durch die grüne Landschaft von Diernæs fuhr ich südlich nach:

Åbenrå

Åbenrå, zu deutsch Apenrade (auch Aabenraa, friesisch Apenrua, südjütisch Affenråe) ist eine dänische Stadt in der Region Syddanmark mit etwa 22.000 Einwohnern. Sie liegt etwa 30 Kilometer nördlich von Flensburg an einem Meeresarm der Ostsee, der Apenrader Förde. Mit seinem Seehafen hat Åbenrå eine alte Tradition als Seefahrerstadt und Werftstandort. Die noch heute bedeutende Hafenstadt besitzt eine sehenswerte Altstadt und zeichnet sich durch eine bevorzugte landschaftliche Lage aus. Ich nutzte einen Gang durch die Fußgängerzone zum letzten Einkauf dänischer Spezialitäten für Daheim.


Schloss Brundlund, früher Sitz des Amtmanns, heute Kunstmuseum.


Beim Spaziergang durch die Stadt, fallen einem die schiefen Häuser auf.

Deekelsen
(Kappeln, Deutschland)

Auf dem Rückweg erfüllte ich mir endlich einen Traum. Seit Jahren hatte ich mir vorgenommen, auf dem Weg von oder nach Dänemark in Kappeln anzuhalten und die Drehorte der ZDF-Serie "Der Landarzt" zu besuchen. In diesem Jahr habe ich es endlich geschafft, dank dem windigem Wetter in Dänemark, der mich dazu brachte, Dänemark frühzeitig den Rücken zu kehren.


Die Mühle "Amanda" in Kappeln diente schon öfters als Kulisse. In der Wirklichkeit ist hier ein Museum und das Touristenbüro untergebracht. Hier gibt es auch einen kleines Faltblatt mit den Drehorten des "Landarztes".


Die Wohnung und Praxis vom Doktor


Auf diesem Friedhof liegt der erste Doktor: Dr. Mathiesen alias Christian Quadflieg


Die neuste Staffel begann ihren Dreh bei diesem Café westlich von Kappeln. Der Neue Doktor heißt Jan Bergmann und wird von Wayne Carpendale gespielt.


In Süderbarup steht der Bahnhof von Deekelsen. Bekannt ist Süderbarup auch durch "Werner - Beinhart" (YouTube)


Ein paar Kilometer weiter in Satrup steht die Apotheke der Serie.


In Waggersrott im historischen Holländerhof wohnt, in der Serie,... 


...der Kräuterdoktor Hinnerksen.


Dieser Anbau des Holländerhofes dient als Ferienwohnung und kann von jedermann gemietet werden.

In Hafen von Kappeln, an der Schlei konnte ich dann bei den Dreharbeiten zusehen:


Dieses Schild ziert alle Filmautos. 


Ein Riesenaufgebot für eine kleine Szene, meiner Meinung nach jedenfalls.


Im Hintergrund die Schleibrücke.


In der Szene spielten die beiden "Dorfpolizisten" Olsen und Peath, dass sie einen Falschparker aufschreiben....


Ich schaue mir mehrere Proben und Aufnahmen an.

Irgendwann war ich Gelangweilt von den vielen Wiederholungen, und ich schlenderte durch die Stadt.


Kneipenmeile direkt an der Schlei


Aal Fiete ist weit über Kappeln bekannt.


Als ich dieses Auto sah, wusste ich, es ist nicht mehr weit bis zur...


...Stammkneipe der "Ureinwohner Deekelsen"


In dieser Kirche wirkte Heinz Reincke als Pastor.


Auch ohne Schauspieler ist die Kirche...


...sehenswert!


Auch die Strasse vor der Kirche diente schon oft als Kulisse. Was für ein Wunder, bei dieser hübschen Fassade.


Aber auch der Rest von Kappeln...


...ist Sehenswert!

Am Ende meines Rundgangs kam ich wieder zu den Dreharbeiten. Und ich musste feststellen,...


...dass die beiden Sheriffs den Straffzettel immer noch nicht im Kasten hatten.


Sein Stuhl stand zwar am Set, aber zu sehen war Wayne nicht.

Am anderen Ende des Hafens konnte ich mehrere Segler bewundern.


Die "Gotland" lag schon am Pier. Die "Pipi Lotta" musste erst noch anlegen.


Der Boardhund der "Pipi Lotta" beobachtet ganz genau das Anlegemanöver.


Die "Pipi Lotta" ist vertäut, die Reisegruppe kann an Board gehen.

Am Abend ging es zurück nach Hause.

Ende!

Aufwärts