Home

Schweden13

Sommer12

Sommer-11

Sommer-10

Sommer-09

Dänemark-09

Sommer-08

Schweden-08

Sommer-07

Sommer-06

Schweden-06

Sommer-05

Sommer-04

Schweden-03

Sommer-03

Schweden02/03

Sommer-02

Schweden-02

Dänemark

Schweden-Info

Norwegen-Info

Galerie

Humor

Links

Kontakte

Meine Videos auf Youtube findest du unter hueni68

Facebook:
Hüni OL

 

Sommerurlaub 2007 in Schweden

Ucklum
Sjötorp
Kristinehamn
Mora Nusnäs
Dalhalla
Rättvik
Gärdsjö
Växbo
Jervsö
Hudiksvall
Hölick
Kuggörarna
Skärså - Trönö

Söderhamn
Årsunda
Mackmyra
Älvkarleby

Gävle
Grängesberg

Nora
Eskilstuna
Mora
Sundbyholm
Torshälla

Strängnäs
Mariefred
Malmköping
Nyköping
Uddevalla

Nusnäs

In Nusnäs, ca. 15 km östlich von Mora, sind die Holzwerkstätten zu besichtigen, in denen die berühmten Dala-Pferdchen hergestellt werden. Sie werden...


...von Hand gesägt...


...und bemalt. Hier besucherwirksam im Laden. Die Masse der Pferdchen wird aber in den Werkstätten lackiert und bemalt. Auch dabei kann man zuschauen. Auf dem rechten Bild ist Bill Clinton mit einem übergroßem Dala-Pferd zu sehen.


Die Häuser in Nusnäs sehen sehr gepflegt aus.


Jede Siedlung in Schweden hat ihren "Loopis"-Laden, was man frei übersetzt als Trödelmarkt bezeichnen kann, in den man Dinge kaufen kann, die man eigentlich nicht braucht.

Dalhalla

Ca. 6 km nördlich von Rättvik liegt die Dalhalla, Eine Bühne für Konzert- und Opernveranstaltungen, mit pompösen Klängen, in einem Kalksteinbruch.


Tipp für Geizige: Es gibt mehrer Löcher im Zaun, die man entweder Tags zum Besichtigen nutzen kann, oder Abends um kostenlose Konzerte zu hören.

 


Die Dalhalla wurde auch von den Teilnehmern eines europäischen "Enten" - Treffen besucht


Dieser Teilnehmer mit seiner stark umgebauten "Ente" kam aus Schottland.

Rättvik

Rättvik ist ein bedeutender Urlaubsort am nordöstlichen Ufer des Siljan. Rättvik ist ein Fremdenverkehrsort. Die Kirche von Rättvik stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber im 18. Jahrhundert umgebaut. Bei der Kirche befinden sich etwa 100 Kirchenhütten und -ställe, teilweise aus dem 17. Jahrhundert. Auch heute rudert man im Sommer noch in traditionellen Kirchenbooten zur Sonntagsmesse, besonders zu Mittsommer. Der Ort ist bekannt für seine lebende Volkskultur, vor allem Volksmusik (Spelmansmusik). Im Sommer werden mehrere Festivals abgehalten, u. a. "Musik vid Siljan" und "Rättviksdansen". Die berühmten Kirchboote stammen aus der Zeit, als es in Schweden noch ein Gesetz gab, dass den Kirchbesuch vorschrieb. Wer im Umkreis von 10 km einer Kirche wohnte, musste diese wöchentlich besuchen. Wer weiter als 10 km wohnte, musste zweiwöchentlich zum Gottesdienst.


Dieser Brunnen steht auf dem, gut  besuchtem, Marktplatz. Hier zeigt auch die "Dorfjugend" ihr können beim Skaten.


Webcam:www.webbkameror.se


Kunst am Siljan.


Badebucht mit einen ganz, ganz langen Steg.
Die Landungsbrücke, an dem  Ausflugsdampfer und zum Mittsommer Kirchenboote starten, ist 625 m lang. Sie wurde 1895 gebaut.

In der letzten Juli Woche 2007 findet zum 31zigten Mal die Historic Car Week statt. Ein Spektakel wie man es sich kaum vorstellen kann - die ganze Stadt feiert. Wirklich überall sitzen die Leute mit ihren Klappsesseln und schauen sich die unzähligen Oldtimer, US-Cars usw. an. Das Verkehrschaos kann man sich leicht vorstellen. In dieser Zeit sind täglich über 25.000 Besucher in der Stadt. Jeder freie Platz in der Stadt wird zum Campingplatz umfunktioniert, um die Besucher und Teilnehmermassen unterzubringen.


Tolle Autos in allen Gassen.


Die ganze Stadt wird von Oldtimern beherrscht.

 

Weitere Bilder von der Historik Car Week gibt es auf dieser Extraseite

 

Aufwärts    Weiter >>>